the story behind MARGRIT DE COLLE

Margrit de Colle | Slow Flowers VOM HÜGEL
Margrit de Colle | VOM HÜGEL

Blumen haben das Herz der steirischen Bio-Blumen-Bäuerin Margrit de Colle schon immer berührt. In der Karenz entschloß sich die ehemalige Projektmanagerin sich zukünftig im Rahmen ihres Unternehmens VOM HÜGEL der Kultivierung und Ernte von Bio-Pflanzen wie Schnittblumen, Kräuter und Gräser zu widmen – inklusive Verkauf, z. B. Ab Hof, in Graz oder am Wochenmarkt in Gleisdorf. In Form von unterschiedlichen Workshops und Seminaren gibt sie seit 2000 ihr Wissen über und ihre Leidenschaft zu den Blumen an Interessierte weiter.

Wer ist bist du, liebe Margrit de Colle, und was machst du?

Ich habe mir zur Aufgabe gemacht, den natürlichen Zauber der Blumen in der heutigen Gesellschaft zu retten. Als Soziologin und Bio-Bäuerin interessiert mich der Zusammenhang von Gesellschaften, Menschen und Natur.

Blumenschmuck begleitet uns bei unseren traurigsten und schönsten Erlebnissen – schon seit Anbeginn der Zeit und über Kontinente und Zeiten hinweg. Um den Zauber zu erhalten, ist es wichtig, sie liebevoll, wertschätzend zu kultivieren, achtsam zu ernten und zu gestalten.

Ich kultiviere biologische Schnittblumen, Kräuter und Gräser, auch essbare Blumen. Sträuße und Kranzerl aus den schönsten Blüten, Blättern und Gräsern zaubern unseren Kund_innen ein Lächeln ins Gesicht. Bei Workshops und Seminaren ermöglichen wir den Menschen den Zugang zur Natur, die eigene Ernte am Blumenfeld und das zutiefst befriedigende Gefühl, selbst handwerklich tätig zu sein, zu schaffen und ein eigenes Werkstück voller Stolz nach Hause zu tragen.

Wie und warum kam es zur Gründung deines Unternehmens VOM HÜGEL?

Nach langer Erfahrung im Projektmanagement-Bereich und in der Erwachsenen-Bildung ist in der Karenzzeit der Entschluss gefallen, selbst tätig zu werden. Was ich heute mache, gibt es in dieser Form in Österreich nicht. Die Mischung von persönlicher Erfahrung – positiv wie negativ – und Gestaltungsmission war ausschlaggebend für das eigene Projekt.

Worin findest du Selbstmotivation, dein Business voran zu treiben?

Ich liebe Blumen. Und ich mag Menschen und ihre Geschichten. Mein Beruf ist mein Leben und es gibt kaum eine Unterscheidung von Job und Freizeit.

Mit welcher Herausforderung hattest oder hast du am meisten zu kämpfen?

Eine Herausforderung war lange Zeit mein privates Umfeld. Umso mehr weiß ich heute den wundervollen Mann an meiner Seite zu schätzen. Auch eine Herausforderung ist natürlich der monatliche Konto-Auszug …

Und was liebst du an deinem Job?

Ich liebe das Ernten in den Morgenstunden, den abendliche Spaziergang über das Blumenfeld, die Freude der Kund_innen an den Blumen beim Verkaufen am Markt, das stolze Glitzern in den Augen meiner Workshopteilnehmer_innen.

Was würdest du anderen raten, die vorhaben, ein Unternehmen zu gründen?

Just do it! Lieber mal machen als endlos zu planen. Man justiert sich sowieso immer wieder neu …

Inwiefern unterscheiden sich Wunschdenken und Realität im Bezug auf dein Unternehmertum?

Kaum – ich lebe meinen unternehmerischen Traum, aber arbeite jeden Tag hart daran.

Schließe die Augen und denke an deine unternehmerische Zukunft. Was siehst du?

Blumen sind nicht nur Schmuck und Wegwerfprodukt. Sie geben uns so viel. VOM HÜGEL-Blumen und -Workshops entführen in eine verzauberte Blumenwelt.

Welche Superheld_innen-Eigenschaft hättest du gerne und warum?

Superheld_in? Ich dachte eher an eine Gesellschaftsrevolution – Gemeinwohlökonomie, Tausch- und Abschaffung der Geldwirtschaft. Werte statt Kohle.

Wessen Geschichte würdest du bei the story behind gerne lesen wollen und warum?

Alle Macher_innen sind willkommen. Danke für das tolle Projekt!

Schreibe einen Kommentar